3 einfache Ayurveda Frühlings-Tipps

Der Frühling ist da!

Die Zeit des Loslassens & des Neubeginns.

Schneeglöckchen beginnen zu blühen, Vögel kehren heim und du kannst ihrem Klang lauschen. Die Sonne wird langsam wieder wärmer, der Schnee schmilzt.

Im Ayurveda geht der  Frühling (Vasanta Ritu) bei uns vom 22. Februar bis 21. April und mündet in den frühen Sommer (Grishma Ritu). (Daten nach dem Buch „Die Ayurveda Ernährung – von Kerstin Rosenberg)

So wie der Schnee schmilzt, löst sich auch das im späten Winter angesammelte KaphaGanz bildlich gesprochen ist nun an der Zeit die durch Plätzchen, Stollen und deftiges Essen angesammelte Schwere ziehen zu lassen.

Du kannst diesen körperlichen Reinigungsprozess mit bestimmten Verhaltensweisen & Ernährung unterstützen!

In diesem Artikel teile ich mit dir drei einfache Ayurveda Frühlings-Tipps aus Ernährung, Bewegung & Lifestyle.

Ernährung im Frühling

Du hattest zu Beginn des Jahres den Vorsatz zu fasten, eine Detoxkur zu machen oder Gewicht zu verlieren? Dann ist genau JETZT die richtige Zeit dafür! 

Mit dem Beginn des Frühlings ist es viel einfacher, dich innerlich zu reinigen und Gewicht zu reduzieren.

Wie der schmelzende Schnee, ist der Frühling die ideale Jahreszeit um loszulassen & Leichtigkeit zu fördern. Übrigens beginnt auch in diesem Zeitraum, in der in der westlichen Welt sehr verbreitetem Christentum, üblicherweise die Fastenzeit.

Um diesen natürlichen Prozess zu fördern, kannst du in deiner Ernährung eher scharfe, zusammenziehende und bittere Nahrungsmittel bevorzugen. Dazu zählen beispielsweise Spinat, Bärlauch, Petersilie, Brennessel, Rettich, Buchweizen, Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma, Pfeffer, Chili, Kardamom, Spargel, Erdbeeren, Äpfel, Birnen und Rhabarber.

Schlicht und einfach: Alle Nahrungsmittel die Saison haben, unterstützen Gleichzeitig auch dein Kapha ins Gleichgewicht zu bringen. Die anregenden Gewürze entschleimen und fördern deine Verdauung.

Sehr süße, ölige, saure und schwere Speisen als auch Milchprodukte isst du besser nur in Maßen. Sie steigern Kapha und  können den natürlichen Reinigungsprozess verlangsamen oder behindern.

Darauf kannst du beim Zubereiten und im Alltag achten:

  • Fühle ob du morgens tatsächlich Hunger hast & ein warmes, leichtes Frühstück wählen
  • Obst entweder gedünstet oder mit Abstand zu anderen Mahlzeiten einzeln zu Essen.
  • Mittags die Hauptmahlzeit Essen, gerne auch mit dem saisonalen eher bitterem Salat.
  • Abends genau wie das Frühstück leicht verdaulich, wie zum Beispiel Gemüsepfanne, Kitchari oder Suppen

Unterstützen kannst du dich auch mit der Wahl deines Getränkes:

Warmes Wasserpur oder mit Gewürzen wie Fenchel oder Ingwer versetzt, kann deine Verdauung gut unterstützen. Trinke einfach über den Tag verteilt immer wieder kleine Mengen.

Honig hat übrigens aus ayurvedischer Sicht einen reinigenden Effekt, wenn du deinen Tee süßen möchtest, probiere doch gerne mal einen Löffel Honig aus.

Bewegung

Die ersten warmen Sonnenstrahlen laden dich nach draußen ein: 

  • wandern, spazieren, joggen
  • Radtouren
  • die letzte Skifahrt
  • fließendes, kräftiges, aktives & herzöffnendes Yoga
  • aktivierende Atemtechniken

Tue was dir Freude bereitet und dich von der Couch in Bewegung bringt. 

Lifestyle

Der Frühling steht nicht nur für die körperliche Zeit des Loslassens & des Neubeginns, denn schließlich wird auch traditionell in dieser Zeit vielerorts Frühjahrsputz betrieben.

Es wird geputzt, reflektiert und aussortiert, was nicht mehr nötig ist.

Frühes Aufstehen , nach Möglichkeit 30 Min vor Sonnenaufgang, lässt dich leichter in den Tag starten, denn langes Schlafen fördert Kapha. Auch der Mittagsschlaf sollte wenn möglich vermieden werden.

Wie wäre es, für mehr Leichtigkeit in deinem Alltag,  mit einem Dankbarkeitstagebuch, in welchem du dir jeden Tag drei Dinge notierst, die an diesem Tag besonders schön waren? Ich kann dir versichern, diese kleine Routine wirkt wahre Wunder auf deine Stimmung, schenkt dir Leichtigkeit & Weite.

Fazit

Kraftvolle Yogastunden, leichtes & nährendes Essen & Tipps zu klassischen Frühlingsbeschwerden wie Erkältung, Allergien & Müdigkeit.

Im Frühjahr liegt der Fokus in allem Lebensbereichen auf der Integration von Leichtigkeit, Loslassen & Neubeginn.

Die schweren Speisen des Winters gehören der Vergangenheit an, die Sonne lädt zu noch mehr Zeit in der Natur ein und auch dein Zuhause lässt Altes hinter sich.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Genießen der ersten warmen Sonnenstrahlen, den saisonalem Essen und dem Aussortieren von alten Dingen.

Alles Liebe,
Lisa

Über mich

Hallo, Ich heiße Lisa. Ganzheitliche Frauengesundheit bedeutet für mich, dich darin zu begleiten deinen Körper & seine Signale zu verstehen.

Hier klicken für mehr über mich.

 

das könnte Dich vielleicht auch interessieren…

Was ist Kinderwunsch Yoga?

Was ist Kinderwunsch Yoga?

Ganz allgemein wendet sich Kinderwunsch Yoga an Frauen / Menstruierende mit Kinderwunsch. Eine Gruppe von Menschen um dich zu haben, die das gleiche Ziel, ähnliche Herausforderungen & Probleme haben ist super schön, schenkt Ruhe & Entspannung. Du weißt das du...

mehr lesen
3 Gründe für Zyklusyoga

3 Gründe für Zyklusyoga

Ich kann mir gar nichts mehr anderes vorstellen als Zyklusyoga zu üben. Diese Qualität mal ganz bewusst wahrzunehmen wünsche ich jeder Frau. Es die schönste Art des Yoga die ich bisher praktiziert als auch weitergegeben habe. In Folgeartikeln werde ich darauf eingehen...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mein Newsletter

Ich halte dich in regelmässigen Abständen auf dem Laufenden rund um meine Blogartikel, Kurse und was sonst noch so alles passiert.

Alles Liebe, Lisa

Super, das hat geklappt! Bitte klicke jetzt auf den Bestätigungslink in der Email, die ich dir geschickt habe.